Neuer Food-Trend

Glitzer-Bier ist der Renner in US-Bars

Der Glitter-Kaffee ist kaum verdaut, da kommt auch schon der nächste Sparkling-Drink-Trend auf die Bar-Gemeinde zu: Glitzer-Bier. Ja, wirklich. In den USA wird das Hopfen-Malz-Glitzer-Gemisch bereits literweise in die Gläser gezapft. Brauerein in Colorado, Kalifornien und North Carolina haben diesen Trend mit essbarem Glitzer gestartet. Food-Blogger und Social-Media-Freaks posten die Kreationen der Barkeeper und Brauer bereits unter dem Hashtag #glitterbeer auf Instagram.

Glitzer-Bier ist für die Gesundheit vollkommen unbedenklich und die schimmernden Partikel sind zudem geschmacklos. Jede Kreation in Amerika hat natürlich einen eigenen Namen wie Glitterus Maximus oder Gold Dust Woman. Jetzt heißt es in Wien: Warten auf die ersten Glitzer-Biere aus den heimischen Craft-Beer-Brauereien. Dann dürfen wir uns sicherlich auf Namen wie Sparkling Sissy oder Viennese Glitter freuen.

#Paddy

Das glitzernde Getränk kommt gerade pünktlich zu St. Patrick‘s Day am 17. März. Denn was drückt „The luck of the Irish“ besser aus, als ein grünes Bier mit Glitter? Bleibt nur zu hoffen, dass es der Glitter pünktlich in die Wiener Pubs schafft.

März 2018

Was meint ihr dazu? Würdet ihr gerne ein Glitter-Bier probieren? Postet uns in den Kommentaren oder schreibt uns mit Hashtag #City4U auf Facebook, Twitter oder Instagram!

Viktoria Graf
Viktoria Graf
Kommentare
Mehr