Fr, 24. November 2017

Bub (3) soll zum Papa

16.10.2009 14:46

Abschiebe-Drama um Kind kommt vor EU-Gerichtshof

Das Drama um den dreijährigen Evangelos sorgt weiterhin für Schlagzeilen: Bringt die zweifache Mutter Sandra M. (34) aus Leonding ihren dreijährigen Sohn Evangelos laut OGH-Urteil zum griechischen Ex-Gatten, droht ihr dort Haft wegen Kindesentführung. Schiebt sie den Buben nicht ab, droht ihr in Österreich Gefängnis! Nun soll das Drama vor den EU-Gerichtshof kommen.

„Hier bleiben die Kinderrechte eindeutig auf der Strecke, einer der Buben zahlt immer drauf – deshalb werden wir Beschwerde beim europäischen Gerichtshof einlegen“, kündigt Sandras Rechtshelfer Günter Tews an.

Wie berichtet, muss Sandra M. laut OGH-Urteil ihren dreijährigen Sohn Evangelos zurück nach Griechenland bringen, weil sie einen Heimaturlaub genützt hatte, um ihrem gewalttätigen Gatten zu entkommen. Was mit ihrem Sohn aus erster Ehe, dem zwölfjährigen Simon, geschieht, war nicht Gegenstand der Verhandlung.

Das Bezirksgericht Linz verschaffte der verzweifelten Mutter nun aber eine kleine Atempause: Es verlangt vom Ex-Gatten und Kindesvater, endlich die ausstehenden Unterhaltszahlungen in Höhe von 15.300 Euro zu leisten und Sicherheit für Ex-Gattin - für die er in Griechenland die Verhaftung durchgesetzt hat - und Sohn zu garantieren.

Sollte er die Auflagen erfüllen, hat Sandra M. eine Frist, ihren Linzer Arbeitsplatz zu kündigen, Griechisch zu lernen und Evangelos nach Griechenland zu bringen – oder ihr drohen hier zwei Wochen Haft.

von Johann Haginger („Oberösterreich Krone“)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden