Di, 12. Dezember 2017

Poker ums Klümchen

16.10.2009 11:43

Millionenbetrag für erstes Foto von Lou Sulola Samuel?

"Für ihre Schönheit gibt es keine Worte, und wir sind glücklich, das sie uns gewählt hat, um sie in den nächsten Jahren zu begleiten", schwärmt Heidi Klum von ihrem am 9. Oktober 2009 um 19.46 Uhr auf die Welt gekommenen Töchterlein Lou Sulola. Für das erste Foto der Kleinen bieten Zeitschriften angeblich bereits Millionenbeträge.

Laut dem US-Wirtschafts-Magazin "Forbes" blätterte das US-Magazin "People" schon für das erste Foto von Lou Sulolas älterem Brüderchen Johan satte 540.000 Euro hin. Für das vierte - und angebliche letzte Kind - des Supermodels sollen die Preise nun noch einmal gewaltig in die Höhe schnalzen.

Gerüchten zufolge werden in den USA bereits Millionensummen für das vierte Klümchen geboten. Lou Sulola ist die erste gemeinsame Tochter von Klum und Ehemann Seal.

Das seit Mai 2005 verheiratete Paar hat bereits die gemeinsamen Söhne Henry Günther Ademola Dashtu, der vier Jahre alt ist, und den zweijährigen Johan Riley Fyodor Taiwo. Klums ältestes Kind ist die fünfjährige Tochter Leni aus einer früheren Beziehung. Schon vor Lenis Geburt war sie aber mit Seal zusammengekommen, der von Anfang an die Rolle des Ersatzvaters übernahm.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden