So, 22. Oktober 2017

3 Personen verletzt

16.10.2009 11:09

Aggressive Alko-Lenkerin randaliert im Bezirk Tulln

In betrunkenem Zustand hat sich eine Autofahrerin am Donnerstag in Tulln nicht gerade von ihrer charmantesten Seite gezeigt. Zum "Handkuss" kamen dabei gleich mehrere Personen: Die randalierende 50-Jährige schlug auf einen Pkw-Lenker und dessen Ehefrau ein und ging dann sogar noch auf eine Polizeibeamtin los, berichtete die Sicherheitsdirektion.

Aufgefallen war die Frau zuvor einem vor ihr fahrenden Autofahrer: Laut diesem war die Pkw-Lenkerin mehrmals über die Mittellinie geraten, wodurch sie andere Verkehrsteilnehmer gefährdete. Zudem hielt sie den erforderlichen Sicherheitsabstand zu seinem Wagen nicht ein.

Mann will helfen und kassiert Schläge
Daraufhin hielt der Mann in einem Kreisverkehr an, um den Pkw der Frau zu stoppen. In der Annahme, es handle sich um einen medizinischen Notfall, bot er der Lenkerin Hilfe an, worauf diese ihm freilich sofort ins Gesicht schlug und gegen seine Beine trat. Der Attackierte verständigte daraufhin umgehend die Polizei.

Polizist in Zivil greift ein
Ein zufällig des Weges kommender Polizist in Zivil kam dem Mann zu Hilfe und wehrte weitere Angriffe der 50-Jährigen zunächst ab. Die Alkoholisierte versetzte dann jedoch der Ehefrau des Lenkers einen Schlag auf den Kopf und fügte auch der inzwischen eingetroffenen Polizeibeamtin Prellungen und Abschürfungen am Knie zu.

Die handgreifliche Dame wurde sowohl wegen Körperverletzung als auch wegen Alkohols am Steuer angezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).