Fr, 24. November 2017

Umstrittene Vision

17.10.2009 00:15

Lokalbahn in Salzburg geplant - bist du dafür?

Die einen (Wirtschaftskammer und VP) wollen unbedingt einen Kapuzinerbergtunnel. Die anderen (Bürgerliste und Planer) tüfteln insgeheim an einer Bahn mitten durch die Stadt. Und der SP-Bürgermeister sagt zu beiden Projekten: „Was für ein Nonsens! Undurchführbar und unfinanzierbar.“ Und wie denkst du über diese Pläne? Stimm ab in der Infobox!
Eine Straßenbahn, wie es sie früher einmal gab oder gar eine Lokalbahn mitten durch die Stadt? Seit den Berichten über die Pläne berichtete gehen in der Stadtpolitik die Wogen hoch: Denn im  Magistrat beschäftigt man sich mit einem Schienenstrang vom Bahnhof über die Markus Sittikus Straße zur Schwarzstraße und weiter zur Staatsbrücke.


Von dort aus sollen Straßenbahn oder Lokalbahn entgegen der Einbahn am Giselakai geführt werden, auf der Höhe des „Bazillus“ wäre dann eine eigene Eisenbahnbrücke nötig, um zum Rudolfskai zu kommen. Und da ist noch das Kapuzinerbergtunnel-Projekt, das stets nach Wahlen wieder aufgewärmt wird.


Experten sehen einen direkten Zusammenhang beider Vorhaben: Ein Bahn-Projekt, das dem Individualverkehr massiv Platz raubt, wäre nur durch einen neue Zufahrt in die Stadt (Kapuzinerbergtunnel) möglich. Beide Vorhaben würden die Stadt über viele Jahre in eine Dauerbaustelle verwandeln.


Exkursion nach Bern

Salzburgs Gemeinderäte wollen auf Steuerzahlerkosten am 27. Oktober nach Bern fahren - um sich die dortige Straßenbahn anzuschauen. Eine Straßenbahn halten Experten in Salzburg aber für völlig unnötig: „Wir haben ein Obus-Netz, um das uns viele  Städte beneiden“, ist  Direktor  Gunter  Mackinger stolz: „Das sollte man nicht aus politischen Motiven zerschlagen.“


von Wolfgang Weber, "Salzburger Krone"

Obiges Foto zeigt die Lokalbahn in der Rainerstraße (1909).
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden