So, 19. November 2017

Ernüchternde Bilanz

15.10.2009 18:34

Bauern leiden unter schlechtem Wetter und tiefen Preisen

Unter viel zu tiefen Preisen und gleichzeitig steigenden Betriebskosten leiden Oberösterreichs Bauern. Auch die Qualität der Ernte war dieses Jahr durch die Witterungsbedingungen nicht auf dem Qualitätsniveau von 2008.

„Wirtschaftlich besteht eine sehr große Bedrohung für unsere Betriebe. Lange halten wir das nicht durch“, ist oö. Landwirtschaftskammer-Präsident Hannes Herndl besorgt.

100 Euro erhalten Oberösterreichs Bauern für eine Tonne Mais. Vor zwei Jahren war es noch fast das Doppelte. „Dabei gibt es beim Mais bereits eine knappere Ernte. Ich verstehe die zurückhaltende Preisgestaltung beim Handel nicht“, sagt Christian Krumphuber, Leiter der Abteilung Pflanzenproduktion bei der Landwirtschaftskammer: Manche Bauern hätten schon damit begonnen, die Ernte einzulagern und zuzuwarten, bis sich die Preissituation wieder entspannt.

Soja wesentlich wirtschaftlicher
Andere weichen auf die Sojabohne aus. Hier hat Oberösterreich eine lange Tradition, und die Anbauflächen werden auf Kosten von Mais und Getreide weiter ausgebaut. „Hier gab es zwar auch einen starken Preisrückgang, aber mit 300 Euro pro Tonne ist diese Kultur heuer wesentlich wirtschaftlicher“, sagt Krumphuber.

Auch die Frischgemüsesaison war die schlechteste der vergangenen fünf Jahre. Wegen schlechter Witterung und hartem Preiskampf wurde die Ware oft zum Einstandspreis verkauft.

Obst in großen Mengen
Obst hingegen gab's heuer in großen Mengen: Hier wird die Ernte 15 Prozent über dem Vorjahresergebnis liegen. Dazu brachte  ausreichende Feuchtigkeit enorme Fruchtgrößen, was zu höheren Erträgen führt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden