Mi, 23. Mai 2018

„i-Ticket“

12.03.2018 14:42

Wer Falschparker anschwärzt, wird von App belohnt

Falschparker anschwärzen und dafür auch noch belohnt werden – das ist ab sofort mit der App „i-Ticket“ möglich. Zum Glück für viele Falschparker bzw. zum Leidwesen selbst ernannter Park-Sherrifs hierzulande gibt es diese bislang allerdings nur in England.

Entwickelt wurde die für iOS und Android erhältliche Smartphone-Anwendung vom britischen Parkraumverwalter UK Car Park Management, der - nicht ganz uneigennützig - ein gesteigertes und vor allem finanzielles Interesse daran haben dürfte, dass Autofahrer auf den betreuten Parkplatzflächen anständig und korrekt parken.

Alles, was Nutzer der kostenlosen App tun müssen, um Falschparker anzuschwärzen, ist, das Vergehen per Schnappschuss zu dokumentieren und anschließend zusammen mit dem dazugehörigen Kennzeichen des Fahrzeugs an Car Park zu übermitteln – es könnte nicht einfacher sein, seinen Parkplatz „zu schützen“, kommentiert der App-Anbieter das Prozedere.

Damit sich das Anschwärzen für den App-Nutzer auch lohnt, gibt es für jeden bezahlten Strafzettel eine Prämie von zehn Pfund, umgerechnet rund 11,25 Euro.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden