Sa, 18. November 2017

Polizei sucht Bande

16.10.2009 12:23

Hungrige Kriminelle räumen derzeit in NÖ Kantinen leer

Auf Geld und Zigaretten haben es Einbrecher abgesehen, die derzeit Sportplatzkantinen heimsuchen. Wenn die Täter aber nichts Lohnendes finden, plündern sie die Vorratsschränke der Buffetbetreiber. Schnitzelsemmerln, Würstel und Getränkedosen sind weg. Die Polizei sucht nach den hungrigen Kriminellen.

Blitzschnell brechen die Unbekannten Türen und Schlösser auf. Dann schleichen sie in den Schankraum und suchen nach lohnender Beute. In den vergangenen Wochen schlugen die Kriminellen immer wieder im Weinviertel zu. Bei ihren Coups erbeuteten die Profigauner Geld, stangenweise Zigaretten sowie eine Musikanlage. Der Schaden beträgt Tausende Euro. Spuren zu den Tätern sind bisher Mangelware.

Polizei rechnet mit weiteren Coups
Jetzt scheinen die Kriminellen „Appetit“ auf Vereinslokale im Waldviertel bekommen zu haben. Zuletzt stiegen die Mitglieder der Bande in Dobersberg im Bezirk Waidhofen an der Thaya in das Freizeitzentrum ein. Die Unbekannten durchsuchten die Kantine, dürften aber – laut Aussage der Pächterin – nichts mitgenommen haben. Ein Polizist: „Vielleicht wurden die Einbrecher gestört.“ Die Ermittler warnen jetzt eindringlich vor weiteren Coups: „Wahrscheinlich spionieren die Kriminellen bereits neue Tatorte aus!“

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden