Do, 26. April 2018

„Willkommen, Ciro“

10.03.2018 14:56

Messi: Das dritte Baby ist da

Lionel Messi hat am Samstag die Geburt seines dritten Sohnes bestätigt. „Willkommen, Ciro“, schrieb der Superstar des FC Barcelona im Sozialen Netzwerk Instagram. „Gott sei Dank ist alles perfekt gelaufen. Der Mama und ihm geht es sehr gut. Wir sind superglücklich!“ Das Posting wurde vom Foto einer kleinen Hand begleitet, die auf einem großen Finger liegt.

Messi und seine Frau Antonella Roccuzzo haben mit dem fünfjährigen Thiago und dem zweijährigen Mateo bereits zwei weitere Söhne. Das Paar, das sich seit Kindheitstagen kennt und seit mehr als zehn Jahren liiert ist, hatte im vergangenen Juni in seiner Heimatstadt Rosario in Argentinien geheiratet. Alle drei Kinder der beiden 30-Jährigen kamen in Barcelona zur Welt.

Schon am Vormittag hatte der FC Barcelona verkündet, dass Messi das Ligaspiel am Abend gegen Malaga aus „persönlichen“ Gründen verpassen würde.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden