Mo, 23. April 2018

Sturz im Training

10.03.2018 09:40

Verletzt! Hütter verpasst Weltcup-Finale

Cornelia Hütter kann die abschließenden Rennen im alpinen Ski-Weltcup in Aare kommende Woche nicht bestreiten. Wie der Österreichische Skiverband (ÖSV) mitteilte, verletzte sich die Speed-Spezialistin am Donnerstag beim Riesentorlauf-Training auf der Reiteralm bei einem Sturz.

Eine Untersuchung in der Klinik Diakonissen Schladming ergab eine Lungenprellung und eine Läsion der Milz.

Die Steirerin bekam von den Ärzten Bettruhe von 10 bis 14 Tagen verordnet. „Der Sturz war sehr unspektakulär. Ich bin gegen eine Stange des Sicherheitsnetzes gerutscht“, erklärte Hütter in einer Aussendung. „Natürlich ist es sehr schade, dass ich am Weltcupfinale nicht teilnehmen kann. Mit Verletzungen innerer Organe ist aber nicht zu scherzen. Deshalb bleibe ich die nächsten Tage unter ärztlicher Beobachtung, damit ich so früh wie möglich das Krankenhaus wieder gesund verlassen kann.“

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden