Sa, 18. November 2017

Land bleibt „aktiv“

14.10.2009 17:33

Auffangnetz sichert 600 Lehrplätze für junge Arbeitslose

Keine Aussicht auf einen Arbeitsplatz? Die Wirtschaftskrise trifft vor allem viele Jugendliche. Damit die Zukunftschancen der kommenden Generationen nicht verbaut werden, setzt die Landesregierung auf ein breit gefächertes Ausbildungsangebot. Landesrätin Johanna Mikl-Leitner: „Wir bieten ein sicheres Auffangnetz.“

In wirtschaftlich schwierigen Zeiten ist es nicht leicht, den passenden Job zu finden. Das Land setzt deshalb gemeinsam mit dem Arbeitsmarktservice auf besondere Hilfe: Für Lehrlinge stehen landesweit zusätzlich 1.900 Plätze zur Verfügung.

VP-Politikerin Mikl-Leitner erklärt: „Das entsprechende Auffangnetz wurde jetzt auf 1.500 Stellen aufgestockt. Außerdem stehen weitere 400 Plätze in den überbetrieblichen Lehrwerkstätten zur Verfügung.“

Da rund 1300 Jugendliche auf der Suche nach einem geeigneten Ausbildungsplatz sind, gebe es derzeit sogar mehr Angebot als Nachfrage: „Trotzdem bleiben wir aktiv.“ So sind, wie berichtet, seit September eigene Lehrstellen-Vermittler unterwegs, um Betriebe dazu zu motivieren, weitere Jugendliche aufzunehmen.

Auch die NÖ-Gebietskrankenkasse hilft mit: Sieben junge Menschen begannen im September ihr erstes Lehrjahr. Und beim Magistrat der Stadt Krems befinden sich derzeit 13 Jugendliche in Ausbildung.

von Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden