Do, 19. April 2018

ÖSV mit Schießfehlern

09.03.2018 19:56

Domratschewa holte in Kontiolathi 31. Weltcupsieg

Die vierfache Olympiasiegerin Darja Domratschewa hat am Freitagabend den 7,5-km-Sprint beim Biathlon-Weltcup in Kontiolahti gewonnen. Die Weißrussin, die ihren 31. Weltcupsieg feierte, gewann mit einem Schießfehler allerdings nur 0,5 Sekunden vor der fehlerfrei gebliebenen Deutschen Franziska Hildebrand. Dritte wurde die Italienerin Lisa Vittozzi. 

Die Doppel-Olympiasiegerin von Pyeongchang, die Deutsche Laura Dahlmeier, landete nach einer Strafrunde auf dem fünften Rang. Sie machte im Kampf um den Gesamtweltcup aber einige Punkte gut, da sie das Rennen vor ihren drei Rivalinnen um die finnische Spitzenreiterin Kaisa Mäkäräinen beendete. Das ÖSV-Damen-Quartett landete nur unter ferner liefen. Lisa Theresa Hauser wurde nach Schießfehlern und mit 1:53,1 Minuten Rückstand 49., Dunja Zdouc, Katharina Innerhofer und Christina Rieder landeten nicht einmal in den Top 70.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden