Do, 19. April 2018

7 Rinder verendeten

09.03.2018 15:28

Kein Ende im Gift-Prozess

Hat er oder hat er nicht? Ein 60-jähriger Steirer soll zwischen Herbst 2015 und Februar 2016 sieben Kühe und Kälber eines ihm bekannten Landwirts vergiftet haben. Der Angeklagte wurde schon einmal vom Straflandesgericht Graz verurteilt, das Oberlandesgericht hob das Urteil (Geldstrafe, teilbedingte Haft) wieder auf.

Großer Andrang, kleiner Saal. Zahlreiche Schaulustige und Involvierte mussten vor dem Gerichtssaal ausharren, da nicht genügend Stühle zur Verfügung standen. Warten mussten sie zumindest nicht lange, nach einer Stunde vertagte Richterin Monika Schwingenschuh die Verhandlung.

Davor bedauerte der Angeklagte die Angelegenheit, bat den Landwirt auch immer wieder um Verzeihung. „Ich hatte wegen meiner Erkrankung ein Blackout. Ich bin aber sicher nur zweimal in dem Stall gewesen und habe Gift ausgestreut.“

In diesen beiden Fällen soll der dem Futter beigemischte hochgiftige Harnstoff (ein krümeliges Düngemittel) von den Tieren aber nicht verzehrt worden sein.

Laut Staatsanwaltschaft war der Beschuldigte aber öfter unbemerkt im Stall, weshalb innerhalb mehrerer Monate sieben Kühe und Kälber verendeten. Dem Gutachten zufolge waren die Rinder jeweils plötzlich über Nacht tot, ohne Anzeichen von Krankheiten. Nach den ersten Verdachtsfällen installierte der Landwirt im Jänner 2016 Kameras im Stall, am 2. Februar wurde der Verdächtige im Stall aufgenommen.

Der Prozess wurde für ein weiteres Gutachten vertagt.

Alexander Petritsch
Alexander Petritsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Unglaublich haltbar
Das ist Beyonces Make-up-Geheimnis
Lifestyle
Unglaubliche Sprüche
Gag-Feuerwerk von Zlatan in der Jimmy-Kimmel-Show
Fußball International
„Familie ist peinlich“
Meghan Markles Halbbruder ist nicht eingeladen
Stars & Society
Badewannen-Nixe
Sarina Nowak so nackt wie nie
Stars & Society
„Krone“-Ombudsfrau
Gemeinde wollte Hund nicht anmelden
Tierecke

Für den Newsletter anmelden