Sa, 21. April 2018

Neue Studie

10.03.2018 06:00

Babys sind gesünder, wenn sie dem Vater ähneln

Wenn Babys von alleinerziehenden Müttern so aussehen wie der Papa, ist das gut für die Gesundheit der Kleinen. Denn laut einer Studie waren diese Kinder nach einem Jahr gesünder als im umgekehrten Fall.

Das liegt, so vermuten die Wissenschafter der New Yorker Binghamton-Universität rund um Salomon Polachek in einem Beitrag der Fachzeitschrift „Journal of Health Economics“ daran, dass Väter, die sich in ihren Kindern wiedererkennen, statistisch mehr Zeit mit ihnen verbringen. So waren Papas, die nicht im Haushalt lebten, pro Monat durchschnittlich zweieinhalb Tage mehr mit ihrem Nachwuchs zusammen, wenn er ihnen ähnlich sah, als Väter, die kaum erkennbare Ähnlichkeit mit ihren Kindern hatten. Die Forscher vermuten, dass die Männer im Unterbewusstsein sicherer sind, dass es sich tatsächlich um den eigenen Nachwuchs handelt, und sich mehr um sie kümmern.

Für die Studie waren insgesamt 715 Familien untersucht worden, in denen die Babys nur mit alleinerziehenden Müttern lebten.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden