Sa, 26. Mai 2018

„Krone“-Ombudsfrau

12.03.2018 06:00

Irrtum: Traubensaft an Diabetikerin (94) gesendet

Traubensaft vom Weinbauern aus der Region Niederösterreich – für viele ein Traum! Für eine 94-jährige Leserin mit Diabetes war es das allerdings nicht: Sie bekam 15 Flaschen nach Hause geliefert, ohne sich daran erinnern zu können, diese je bestellt zu haben…

„Meine Mutter hat von der Weinkellerei eine Lieferung von 15 Flaschen Traubensaft bekommen“, schrieb Gerald E. aus Wien an die Ombudsfrau: „Offensichtlich erfolgte die Lieferung, nachdem ein Mitarbeiter der Weinkellerei mit ihr telefonischen Kontakt aufgenommen hat. Aber meine Mutter kann sich an das Gespräch nicht erinnern. Sie darf Traubensaft auch gar nicht trinken!“ Leider hatte ein Nachbar die Lieferung im guten Glauben angenommen. „Eine Rücksendung ist auch problematisch: Die Lieferung hat rund 20 Kilogramm, meine Mutter ist schwer gehbehindert, und ich habe derzeit auch kein Auto, um die Pakete wieder wegzuschicken“, war Herr E. verzweifelt.

Die Ombudsfrau fragte bei der Weinkellerei nach. Diese entschuldigte sich prompt: Es läge hier leider eine Verwechslung vor, man bedaure den Irrtum sehr. Und als genussvolle Entschuldigung konnte Herr E. den Traubensaft als Geschenk behalten.

 Ombudsfrau
Ombudsfrau

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden