Sa, 18. November 2017

„Die bringen mich um“

14.10.2009 11:32

Amy Winehouse in Angst um ihre neuen Brüste

Vergangene Woche hat sich Amy Winehouse - angeblich für ihren Auftritt in der TV-Show „Strictly Come Dancing“ (und in weiterer Folge für ihr geplantes Comeback) - den Busen vergrößern lassen. Nun berichtet der „Mirror“, dass dabei aber nicht alles rund gegangen sei bzw. Amy zu früh wieder auf die Bühne zurückgekehrt sei: Nach ihrer Gesangseinlage im Backgrounchor sei die 26-Jährige sofort wieder ins Spital gefahren – mit den Worten: „Meine Brüste bringen mich um!“

Selbst Zuschauern war aufgefallen, dass Amy mit den anderen Backgroundsängern – sie wollte mit ihrem Auftritt die Debütsingle ihres Patenkindes Dionne Bromfield unterstützen – alles andere als im Einklang war. Sie schaffte es nicht einmal, ihre Arme wirklich zu heben. Eine Folge der OP, so ein Augenzeuge. Amy habe während des Auftritts unter sehr starken Schmerzen gelitten und sich sofort danach wieder ins Spital bringen lassen, weil sie Angst gehabt habe, dass ihre Silikonkissen platzen könnten, so die Zeitung. Im Krankenhaus wurde sie stationär aufgenommen und blieb über Nacht zur Beobachtung.

Am nächsten Tag durfte sie wieder nach Hause – und posierte für die vor der Klinik wartenden Paparazzi. Vergessen die Schmerzen von der OP, nun zeigte sie sich nur noch glücklich über ihre neuen Rundungen. „Endlich brauche ich mir nicht mehr den BH mit Taschentüchern auszustopfen“, hatte sie in der Vorwoche gesagt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden