Mi, 23. Mai 2018

Nach BVB - Salzburg

08.03.2018 22:22

Stöger: „Wir waren einfach nicht gut genug!“

Es war wohl das größte Ausrufezeichen, das der österreichische Fußball in den vergangenen Jahren international gesetzt hat – das sensationelle 2:1 von Red Bull Salzburg bei Borussia Dortmund im Achtelfinal-Hinspiel zur Europa League! Was die Protagonisten beider Seiten nach dem Spiel zu dem Sieg von David gegen Goliath zu sagen hatten, das gibt’s HIER nachzulesen!

Peter Stöger (Dortmund-Trainer): „Die Enttäuschung ist nicht wahnsinnig groß, weil wir heute einfach nicht gut genug waren. Wir haben nicht alles abgerufen. Es war nicht genug von dem Spirit da, der den Europapokal ausmacht. Der Elfmeter war außerhalb, beim zweiten Tor war vorher ein klares Foulspiel. Salzburg hat uns immer wieder vor Probleme gestellt, dennoch war es nicht notwendig, hier zu verlieren. Mit so einer Leistung wird es (im Rückspiel) zu wenig sein. Wenn man Dortmund kennt, weiß man aber, dass wir auch auswärts überall gewinnen können.“

Marcel Schmelzer (Dortmund-Verteidiger): „Dass wir das zu Hause zulassen, ist ein No-Go. Vor dem 0:2 war es ein Foul an mir. Wir müssen im Rückspiel einiges gutmachen.“

Marco Rose (Salzburg-Trainer): „Wir haben ein Gegentor bekommen, da hätten wir besser verteidigen können. Aber sonst haben wir viel richtig gemacht und ein gutes Ergebnis für das Rückspiel geholt. Wir haben taktisch anders angefangen, hatten da zu wenig Automatismen. Dann sind wir wieder zur Raute zurück, dann hatten die Jungs das im Griff. Wir sind unseren Prinzipien treu geblieben, haben nach vorne verteidigt. Es ist jetzt erst Halbzeit, es ist noch nichts passiert. Es ist ein gutes Ergebnis, aber auch ein gefährliches. Wenn wir anfangen zu verwalten, wird diese Mannschaft uns bestrafen.“

Valon Berisha (Doppeltorschütze Salzburg): „Es war ein gutes Spiel von uns, aber man hat gesehen, dass sie eine sehr gute Mannschaft sind. Sie haben viel Klasse. Aber wir haben gut dagegengehalten, hier ein sehr gutes Ergebnis geholt. Ich freue mich für die Mannschaft. Mit einem guten Heimspiel kommen wir vielleicht weiter. Das war nur der erste Schritt, ich will jetzt nicht feiern. Wir mussten gut verteidigen, um dieses Spiel zu gewinnen. Wir sind eine gute Mannschaft, arbeiten sehr hart im Kollektiv. Das zeichnet uns aus.“

Andre Ramalho (Salzburg-Verteidiger): „Unglaublich, was wir heute geleistet haben. Wir sind 90 Minuten gelaufen, haben gekämpft und gespielt. Es war meiner Meinung nach ein verdienter Sieg. Aber wir müssen aufpassen, es gibt noch ein Rückspiel. Es warten noch 90 Minuten, wo wir noch so eine Leistung auf dem Platz bringen müssen. Aber wir werden auch bereit sein.“

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Abschied ist fix
Australier James Jeggo verlässt Sturm Graz!
Fußball National
„Sommermärchen“-Ende
Ex-DFB-Chef Zwanziger in WM-Affäre angeklagt
Fußball International
ÖFB-Legionär
Mwene wechselt zu Mainz 05 in die Bundesliga
Fußball International
CL-Finale
Lyon und Wolfsburg kämpfen um das Triple
Fußball International
Kriminal-Statistik
Krawall-Klub Rapid: Anzeigen haben sich verdoppelt
Fußball National
Vincenzo Iaquinta
Mafia-Klage! Weltmeister soll sechs Jahre bekommen
Fußball International
„Uns fehlen die Worte“
RB-Boykott: Dortmund-Spende für Austria Salzburg
Fußball International
Finanzverstöße
Milan droht Ausschluss aus der Europa League
Fußball International

Für den Newsletter anmelden