Sa, 21. April 2018

Fiorentina-Kapitän

08.03.2018 12:08

Tausende verabschiedeten Davide Astori in Florenz

Tausende Fans und zahlreiche Fußball-Profis haben sich in Florenz vom italienischen Fußball-Nationalspieler Davide Astori verabschiedet (im Video). Zur Trauerfeier des Fiorentina-Kapitäns in der Santa-Croce-Basilika kamen am Donnerstag nicht nur die Teamkollegen des 31-Jährigen, der am Sonntag in seinem Hotelzimmer in Udine tot aufgefunden worden war, sondern auch Spieler anderer Klubs. 

So nahmen etwa Torwartlegende Gianluigi Buffon (applaudiert von den Fiorentina-Fans) und Trainer Massimiliano Allegri von Rekordmeister Juventus Turin teil. Auch der frühere Bürgermeister von Florenz und Ex-Ministerpräsident Matteo Renzi war zugegen.

Die Menschenmenge vor der Kirche spendete mehrmals langen Applaus. Auf Schildern war „Addio Capitano“ zu lesen. Flaggen des Klubs wurden geschwenkt. Auch vor dem Stadion, das der Leichenwagen in langsamem Tempo passierte, hatten sich mehr als 6.000 Fans versammelt.

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Für den Newsletter anmelden