Mo, 18. Dezember 2017

Geldnot als Motiv

13.10.2009 15:01

28-Jähriger bedroht eigene Mutter mit Gaspistole - Haft!

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat ein 28-jähriger Badener am Montag seine eigene Mutter mit einer Gaspistole bedroht und Bargeld verlangt. Der Frau gelang die Flucht. Ihr Sohn gab vor dem Wohnhaus der Mutter noch einen Schuss ab, ehe er mit seinem Pkw wegfuhr. Kurze Zeit später klickten für ihn die Handschellen. Auch Cobra-Beamte standen im Einsatz.

Gegen 18.45 Uhr alarmierte die Frau die Exekutive. Über das Bezirkspolizeikommando wurde sofort eine Fahndung veranlasst und eine gerichtliche Handypeilung sowie ein Haftbefehl für den Flüchtenden erwirkt. Das Fluchtfahrzeug wurde schließlich gegen 21.50 Uhr entdeckt. Als der Verdächtige verkehrsbedingt anhalten musste, konnte er festgenommen werden. Die Waffe hatte er bei sich.

Bei der Einvernahme gab der 28-Jährige an, dass ihm die ganze Sache leid tue. Er wisse, dass er unter Alkoholeinfluss "nicht normal" reagiere. Der Mann wurde in das Anhaltezentrum beim Landesgericht Wiener Neustadt eingeliefert.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden