Do, 26. April 2018

Innenausbau im Gange

07.03.2018 06:30

Bildungscampus: Hülle fertig

Viel Glas an den Fassaden, letzte „grobe Arbeiten“: Großzügig sieht er aus, der neue Campus. Das moderne Gebäude an der Minnesheimstraße verändert den Stadtteil Gnigl. Auch die neue, tiefer gelegte Doppel-Turnhalle steht schon. Jetzt geht es voll an den Innenausbau. Schule und Kindergarten siedeln im Herbst.

Der erste Blick im Inneren auf die breite „Verweil-Treppe“ ist ein offener: Etwa 320 Schulkinder und 100 Kindergartenknirpse sollen gemeinsam vom neuen Bildungskonzept profitieren.

„Es spricht derzeit nichts dagegen, dass die Kinder pünktlich übersiedeln können“, informiert Alexander Schrank (SIG) über den aktuellen Stand der Bauarbeiten. Der Rohbau ist bereits fertig. Schwer zu hebende Lasten sind verbaut. Im Inneren gehen jetzt  verschiedene Gewerke wie Bodenleger, Maler oder Lüftungstechniker an die Arbeit. Die Turnhalle kann noch nicht gleich genutzt werden. Der Mehrzweckraum, den auch Vereine buchen, ist für Bewegung schon nutzbar.

Kosten: 28 Millionen Euro

Der Bildungscampus hält derzeit auch den Kostenrahmen von rund 28 Millionen Euro.  „Sorgen macht uns aber die Möblierung der Schule. Die Behörde macht noch Schwierigkeiten“, berichtet Vize-Stadtchef Bernhard Auinger (SP). Es geht um hohe Auflagen für den Brandschutz, weil im Inneren viel Holz verbaut wird.

In der modernen Schulküche wird nach zähen Diskussionen im Vorfeld frisch gekocht. Betreiben wird das die Abteilung der Seniorenwohnheime. Auinger will heuer noch einen Amtsbericht zur Versorgung der Kinder an allen städtischen Schulen und Kindergärten vorlegen: „Wir haben  zu  viele Insellösungen.“ Im Zuge der anstehenden Schulsanierungen – Gnigl ist Vorbild – soll auch das Schulessen neu geregelt werden.

Der Zeitplan in Gnigl: Im Herbst sollen die Kinder übersiedeln. Die alte Schule wird dann abgerissen, die Turnhalle fertig gebaut und der Schulhof gestaltet.

Sabine Salzmann
Sabine Salzmann

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden