So, 22. April 2018

Wahl-Endergebnis

05.03.2018 15:59

Vorsprung ausgebaut: SPÖ schnappt sich 18. Mandat

Früher als erwartet ist das Endergebnis der Kärntner Landtagswahl eingetroffen. Mit der Auszählung der rund 24.000 Wahlkarten am Montag konnte die SPÖ ihren ohnehin deutlichen Vorsprung noch leicht ausbauen und der ÖVP das siebente Mandat wieder wegschnappen. Die SPÖ wird damit im Landtag die Hälfte aller Mandate einnehmen. 

Die SPÖ räumt in der Endabrechnung 47,94 Prozent der Stimmen ab (plus 10,81 Prozent gegenüber der Wahl 2013). Für die SPÖ ist es das beste Ergebnis seit der Landtagswahl 1984 (damals gab es 51,65 Prozent).

Damit ergibt sich doch noch eine Mandatsverschiebung: Die ÖVP verliert den vermeintlich gewonnenen siebenten Sitz wieder, während die SPÖ sogar auf 18 Sitze im Landtag klettert. Das ist die Hälfte aller Mandate.

Die FPÖ kommt im Endergebnis am Montag auf 22,96 Prozent (plus 6,11 %), die Freiheitlichen halten bei neun Mandaten (um drei mehr als zuletzt).

Die ÖVP erreicht 15,45 Prozent und kann sich - trotz des Hypes um Bundeskanzler Sebastian Kurz - nur um 1,05 Prozent steigern. Damit erhalten die Türkisen in Kärnten nur ein Mandat dazu.

Das Team Kärnten von Gerhard Köfer kommt auf 5,67 Prozent und bleibt als vierte Partei im Landtag. Als Team Stronach hatte man 2013 noch 11,18 Prozent erreicht.

Die neue Mandatsverteilung im Überblick:

SPÖ 18
FPÖ 9
ÖVP 6
Team Kärnten - Liste Köfer 3

Die Grünen stürzen von 12,10 auf 3,12 Prozent ab und fliegen aus der Regierung und dem Landtag. Die Neos verpassen bei ihrem ersten Antreten mit 2,14 Prozent ebenfalls den Einzug.

Die aus Villach stammende Bewegung „Verantwortung Erde“ kann 1,85 Prozent der Wählergunst für sich verbuchen.

Abgeschlagen sind das BZÖ (0,37 Prozent), die KPÖ (0,28 Prozent) und die Liste Fair (0,21 Prozent).

Christian Rosenzopf
Christian Rosenzopf

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden