Fr, 20. April 2018

Blechgedränge in Wien

06.03.2018 09:16

Wo sind für Sie die größten Stau-Ärgernisse?

„Wir haben in Wien Straßen verengt und systematisch Stau erzeugt.“ Dieses brisante Geständnis des früheren Verkehrsplaners Hermann Knoflacher hat am Montag für empörte Reaktionen gesorgt. krone.at möchte nun - Stichwort Stau-Hotspots - von den Lesern wissen, wo Autofahrer in Österreichs Stau-Hauptstadt besonders oft und lange im Verkehr feststecken.

40 Stunden steckten Autofahrer in Wien im Vorjahr durchschnittlich im Verkehr fest, wie aus einer aktuellen Studie des US-Verkehrsdatenanbieters Inrix hervorgeht. Umso mehr empören die aktuellen Aussagen Hermann Knoflachers, des früheren Wiener Verkehrsplaners und emeritierten Professors der Technischen Universität.

Der Experte gestand nämlich jetzt in einem Interview, was viele Wiener schon längst geahnt haben: dass die Verkehrsplaner der Stadt Wien die Autofahrer ganz bewusst genervt haben. „Wir haben Straßen verengt und systematisch Stau erzeugt“, so Knoflacher im deutschen Magazin „Spiegel“.

Den Autofahrern in der Bundeshauptstadt dürften die Aussagen des Verkehrsplaners jedenfalls sauer aufstoßen. Zwar werden in Wien mit durchschnittlich 4410 Kilometer unter Österreichs Städten die wenigsten Kilometer pro Jahr zurückgelegt, wie aus einer aktuellen Analyse des Verkehrsclubs Österreich (VCÖ) hervorgeht - bei den Staus ist die Bundeshauptstadt jedoch landesweiter Spitzenreiter.

krone.at möchte in diesem Zusammenhang jetzt von den Lesern die schlimmsten Wiener Stauzonen - von der Donauuferautobahn (A22) über den Geitreidemarkt in der City bis zur Südosttangente (A23) - in Erfahrung bringen. Schildern Sie uns ihre täglichen Erlebnisse in Sachen Blechgedränge in der Bundeshauptstadt: Wo und zu welchen Uhrzeiten stecken Sie in Wien besonders häufig im Stau? Was sind die häufigsten Ursachen für einen Stau in Wien?

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden