Mo, 21. Mai 2018

Jetzt in Haft:

06.03.2018 09:22

Alarmierte Polizisten stoppen Einbrecher (27)

Auf frischer Tat ertappt wurde ein Krimineller in Klosterneuburg. Der Serien-Täter aus Wien war dabei, ein Geschäft auszuräumen, als ihn Gesetzeshüter erwischten. Auf die Spur des Verbrechers hatte der aufmerksame Geschäftsführer die Ermittler gebracht.

Sperrangelweit offen stand die Tür seines Unternehmens, als der Geschäftsführer einer Kfz-Zubehörfiliale ankam. Sofort alarmierte er die Polizei. Nur wenig später waren die ersten Streifenbeamten am Tatort – und konnten einen 27-jährigen Verdächtigen aus Wien festnehmen. Der Mann soll auch ein Bekleidungsgeschäft in Klosterneuburg heimgesucht haben.

Noch nicht geklärt ist ein Einbruch in Hainburg an der Donau: Unbekannte sind dort durch ein aufgezwängtes Fenster in ein Geschäft geklettert. Dann haben sie mit Hacken einen Tresor aufgebrochen und diesen geplündert.

Lukas Lusetzky, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden