Fr, 20. April 2018

Klub in der Krise

05.03.2018 14:12

Beim HSV laufen bereits Planungen für 2. Liga

Beim Hamburger SV macht man sich bereits über die 2. Liga Gedanken. Nach dem ernüchternden 0:0 im Abstiegs-Endspiel gegen den ebenfalls gefährdeten FSV Mainz 05 gab selbst die Führung des dienstältesten Bundesligisten die Hoffnung auf den Klassenverbleib auf. Der Vorstandsvorsitzende Heribert Bruchhagen appellierte, „nicht zu stark in die Resignation zu gehen“.

Er selbst wolle darauf einwirken, "dass das Ganze nicht zu chaotisch wird", sagte Bruchhagen. Die Planungen für die 2. Liga seien am Laufen. Spielt der HSV zweitklassig, dürfte Bruchhagen wohl weg sein. Zwar wolle er sich nicht vor der Verantwortung drücken, wie der erfahrene Funktionär stets betont. Doch der Vorstandschef weiß, dass der Aufsichtsrat ihn mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr will. Auch der seit Jänner amtierende Trainer Bernd Hollerbach wird dann nicht bleiben können.

Bei den Spielern kündigt sich ebenfalls ein Aderlass an. Die Hamburger müssten im Fall des Abstiegs vom derzeitigen Gehaltsetat von 55 Millionen runter auf 30 bis 33 Millionen Euro. Bruchhagen betonte: "Egal wie die Sache ausgeht, wir müssen eine gewisse Disziplin wahren."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden