Do, 23. November 2017

Teenie mit 1,28¿

12.10.2009 08:51

Sturzbetrunkener Sprayer „verziert“ sogar Polizeiauto

Putzen, bis die Finger glühen und dann das Lehrlingsgehalt der nächsten Monate sparen – das ist die Strafe für einen 16-Jährigen aus Frankenmarkt. Der Bursch hatte bei einem privaten Fest die Schnapsidee, mit einem orangen Farbspray im Heimatort eine Verschönerungsaktion zu starten. Er besprühte zehn Pkw – darunter auch das örtliche Polizeiauto –, fünf Auslagenscheiben, ein Verkehrsschild, einen Strauch und ein Geländer.

Zeugen sahen den Burschen und wiesen der Polizei den Weg. Im Keller des Elternhauses feierte er wieder mit Freunden – hatte noch orange Hände, leugnete zuerst. Die Eltern wischten noch soviel Farbe ab wie möglich, doch das meiste war schon eingetrocknet.

Am Sonntag zeigte sich der Bursch geständig und reuig und versprach unter Tränen, den Schaden wieder gut zu machen. Echtes Motiv gab’s keines, nur 1,28 Promille im Blut. Eine Anzeige gibt’s trotzdem, doch das Verfahren dürfte das geringste Problem des Lehrlings sein.

"OÖ-Krone"
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden