Do, 26. April 2018

Wenneberg

03.03.2018 20:06

Sportlich zum Marterle

„Es muss nicht immer ein Gipfel sein!“, ist Bergwanderführerin Ulli Eder überzeugt und zeigte uns das Marterle.

Minus 14 Grad und Sonnenschein. „Los geht’s!“ Ulli Eder gibt das Tempo vor. Denn die 26-Jährige ist nicht nur attraktiv, sondern auch super-sportlich: „Wir gehen hinauf zum Marterle, der höchstgelegenen Wallfahrtskirche Österreichs.“ Unsere Tour startet oberhalb von Rangersdorf im Mölltal und führt durch Wälder und über Almböden hinauf zur Kirche, die sich in 1861 Metern Höhe am Südhang der Sadniggruppe befindet. „Ich bin oft hier oben und ich genieße es immer wieder“, verrät die Bergwanderführerin, welche beruflich die Gäste des Hotels Gartnerkofel am Nassfeld in die Natur führt. „Ich bin außerdem ausgebildete Yogalehrerin und möchte im Sommer hier oben Yoga am Berg anbieten“, verrät Ulli, die mit ihrem Wissen über die Natur und die Bergwelt sowie ihrer sympathischen Art die Gäste begeistert.

Bevor es zurück ins Tal geht, ist für Ulli eine Einkehr im urigen Alpengasthof Marterle Pflicht. „Erika bewirtet hier das ganze Jahr ihre Gäste und hier fühle ich mich einfach wohl.“

Info: 0676 / 61 74 527

Hannes Wallner
Hannes Wallner

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).