Mo, 20. November 2017

Ladegut verloren

10.10.2009 11:27

Lastwagen verteilt Schotter auf der A1 - Totalsperre nötig

Am Freitag zu Mittag hat ein Lkw auf der Westautobahn (A1) bei Eugendorf einen Teil seines Ladeguts, etwa einen Kubikmeter Schotter, verloren. Nachkommende Autos wurden beschädigt, die Autobahn musste für die Aufräumungsarbeiten 20 Minuten komplett gesperrt werden.

Der 39-jährige Lkw-Lenker war auf der A1 Richtung Salzburg unterwegs. Im Gemeindegebiet von Eugendorf öffnete sich plötzlich die rechte Ladebordwand und das Ladegut verteilte sich auf einer Länge von 150 Metern am Pannenstreifen und auf der rechten Fahrspur. So lange dauerte es, bis der Lenker den Vorfall überhaupt bemerkte und sein Gefährt anhalten konnte.

Zwei hinter dem Lkw fahrende Autos wurden durch die herabfallenden Steine beschädigt. Von 13.45 Uhr bis 14.05 Uhr musste die Autobahn komplett gesperrt werden, bis 14.30 Uhr war nur die Überholspur frei. Der Rückstau reichte bis zur Ausfahrt Thalgau.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden