Mi, 22. November 2017

„Freude ist riesig!“

10.10.2009 10:02

Snowboarder Karl siegt bei Weltcup- Auftakt in Landgraaf

Äußerst erfolgreich sind Österreichs Snowboarder in den Olympia-Winter gestartet. Weltmeister Benjamin Karl aus St. Pölten gewann am Freitagabend den Parallel-Slalom in der Halle von Landgraaf (Niederlande) und wiederholte damit seinen Vorjahreserfolg. Weltcup-Siegerin Doris Günther als Zweite und Claudia Riegler als Dritte sorgten beim Sieg der deutschen Olympia-Zweiten Amelie Kober für zwei weitere österreichische Podestplätze.

Der 23-jährige Niederösterreicher Karl besiegte im Finale den Franzosen Mathieu Bozzetto, der nach einem Jahr Pause sein Comeback gab, und feierte seinen sechsten Weltcup-Erfolg. Rang drei sicherte sich der Kanadier Jasey Jay Anderson. Karl war der einzige ÖSV-Fahrer in den Top Ten. Routinier Siegried Grabner, der das Hallen-Event in den Niederlanden bereits zweimal gewonnen hat, schied im Achtelfinale aus. Der Gesamtweltcupsieger wurde als zweitbester Österreicher Elfter.

Karl: "Die Freude ist riesig"
Eine Woche vor seinem 24. Geburtstag bewies Benjamin Karl bestechende Frühform. "Es kann nichts Besseres passieren, als gleich das erste Rennen der Saison zu gewinnen. Ich musste heute kämpferisch und mental alles geben. Die Freude ist riesig", frohlockte der Niederösterreicher. Auch ÖSV-Coach Felix Stadler stellte dem Sieger ein hervorragendes Zeugnis aus: "Er hat vor dem Finale gewusst, dass er eine etwas andere Linie fahren muss als in den Läufen davor. Und er hat das gegen Bozzetto perfekt umgesetzt."

Podestplätze für Günther und Riegler
Nachdem sich Günther im Halbfinale gegen Riegler durchgesetzt hatte, hatte sie in beiden Finalläufen gegen Kober das Nachsehen. Riegler behielt im Kampf um Platz drei gegen die Australierin Johanne Shaw klar die Oberhand. Heidi Neuruer war im Viertelfinale gegen Kober ausgeschieden und belegte Platz sieben. Weltmeisterin Marion Kreiner war bereits in der Qualifikation hängengeblieben.

"Happy mit dem zweiten Platz"
Doris Günther zeigte sich trotz der Niederlage aufgrund eines Fahrfehlers hochzufrieden mit dem Auftakt. "Es wäre wohl mehr drin gewesen, aber ich bin zu eng an das Tor heran gefahren", sagte die Vorjahressiegerin, die sich eigentlich nicht besonders viel ausgerechnet hatte. "Ich bin verkühlt angereist, was für eine Skihalle nun mal keine gute Voraussetzung ist. Deswegen bin ich happy mit dem zweiten Platz, so ein Ergebnis so früh in der Saison ist perfekt für die Motivation", betonte die 31-jährige Salzburgerin.

Der nächste Bewerbe findet am 6. Dezember im italienischen Limone Piemonte statt.

Snowboard-Weltcup-Ergebnisse
Parallel-Slalom - Herren:
1. Benjamin Karl (AUT)
2. Mathieu Bozzetto (FRA)
3. Jasey Jay Anderson (CAN)
4. Aaron March (ITA)
5. Simon Schoch (SUI)
6. Roland Fischnaller (ITA)
Weiter:
11. Siegfried Grabner (AUT)
22. Andreas Prommegger (AUT)
24. Ingemar Walder (AUT)

Parallel-Slalom - Damen:
1. Amelie Kober (GER)
2. Doris Günther (AUT)
3. Claudia Riegler (AUT)
4. Johanna Shaw (AUS)
5. Carmen Ranigler (ITA)
6. Alena Sawarsina (RUS)
7. Heidi Neururer (AUT)
Weiter:
18. Marion Kreiner(AUT)
31. Julia Dujmovits (AUT)

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden