Do, 19. April 2018

Flasche als „Waffe“

03.03.2018 11:43

Fünf Verletzte bei Schlägereien in Salzburg

Es war wieder einmal eine blutige Nacht: Gleich fünf Männer wurden bei Schlägereien in der Salzburger Altstadt verletzt. Ein Oberösterreicher und ein Deutscher gerieten sich ebenso in die Haare wie acht Einheimische.

Das erste Mal musste die Polizei um 2.45 Uhr in die Altstadt ausrücken. Sieben junge Männer sowie eine Jugendliche (16), die nur helfen wollte, waren in eine Rauferei verwickelt. Einer der Streithähne schlug einem 16-Jährigen eine Glasflasche auf den Kopf. Die Jugendliche wollte ihm helfen und wurde dabei von einem der Kontrahenten umgestoßen. Sie erlitt eine Knieverletzung. Ein 18-Jähriger erlitt Verletzungen im Gesicht. Auch ein 19-Jähriger wurde verletzt. Als die von Zeugen gerufene Polizei ankam, flüchteten vier der Raufbolde. Nur die Verletzten blieben vor Ort. Sie wurden zur Versorgung ins Landeskrankenhaus gebracht.

Zur nächsten Rauferei kam es dann gegen 4.15 Uhr am Rudolfskai. Ein Oberösterreicher (19) prügelte auf einen Deutschen (22) ein. Es gab noch mehr Beteiligte, doch diese flüchteten, als sie den Blaulichtwagen sahen. Der Oberösterreicher ließ sich von den Beamten nicht ´beruhigen. Sie mussten Verstärkung anfordern. Erst zu sechst gelang es den Polizisten, den Tobenden von seinem Opfer wegzubringen. Der Deutsche erlitt eine Platzwunde an der Nase. Der Oberösterreicher wurde angezeigt.

Manuela Kappes
Manuela Kappes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden