Fr, 24. November 2017

Auftragscoup?

09.10.2009 18:47

Einbrecher rasen mit 125.000-Euro-Wagen davon

Zufall oder Diebstahl auf Bestellung? Einen noch gar nicht im Handel erhältlichen Range Rover haben unbekannte Kriminelle bei einem Einbruch im Bezirk Waidhofen an der Thaya erbeutet. Versperrte Türen waren für die Profigauner kein Hindernis, zwei Tresore sperrten sie mit erbeuteten Schlüsseln auf. Der dadurch entstandene Schaden ist enorm.

Durch ein aufgebrochenes Fenster kletterten die Profi-Kriminellen in das Lagerhaus Dobersberg. Danach brachen die Unbekannten mehrere Türen auf, knackten einen Kasten und entdeckten darin die Schlüssel für zwei Tresore. Aus einem Panzerschrank stahlen die Täter Bargeld, aus dem anderen den Originalschlüssel für einen mit besonderen technischen Raffinessen ausgestatteten Range Rover.

"Auftragstat für Sammler"?
„Die Verbrecher schlichen dann in die Kfz-Werkstätte und brausten mit dem 125.000 Euro teuren Pkw davon“, berichtet ein Polizist. Der Geländewagen ist deshalb so teuer, weil er derzeit nur über den Erzeuger erhältlich ist. Deshalb schließen die Ermittler eine „Auftragstat für einen Sammler“ nicht aus.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden