Mi, 22. November 2017

Heimliche Hochzeit?

09.10.2009 14:10

Becker-Ex spricht von ihrem „Mann“ Oliver Pocher

Sind Boris-Becker-Ex Sandy Meyer-Wölden und TV-Comedian Oliver Pocher bereits verheiratet? Im TV rutschte der schwangeren 26-Jährigen auf die Frage nach ihrem Baby heraus: "Mein Leben und das von meinem Mann dreht sich darum."

Nun brodelt die Gerüchteküche: Hat die Kurzzeitverlobte von Ex-Tennisstar Boris Becker etwa klammheimlich geheiratet? Ohne Medientamtam wie ihr Ehemaliger? Einfach dem kleinen Etwas zuliebe, das in ihr wächst?

Auf einer Party in Berlin plauderte die blonde Schmuck-Designerin mit dem TV-Sender RTL über ihre Schwangerschaft. Auf die Frage, ob denn nun auch eine Hochzeit geplant sei, gestand die hübsche Münchnerin zuerst: "Natürlich gibt es den Wunsch. Den wird es auch weiterhin geben." Es sei aber gar nicht so wichtig, um etwas später über ihre Schwangerschaft zu sagen: "Mein Leben und das von meinem Mann dreht sich darum." Wie bitte?

Im Juni hatten Pocher und die Schmuck-Designerin ihre Liebe öffentlich gemacht. Meyer-Wölden sagte damals: "Oliver und ich haben sehr viel gemeinsam. Mehr als viele glauben. Ich bin sehr glücklich mit Olli und weiß, dass diese Beziehung sehr lange halten wird."

Sollte sie tatsächlich bereits Frau Pocher sein, kann man es ihr nur gönnen. Denn ihre große Liebe, Boris Becker, hatte die Verlobung mit ihr 2008 nach nur 81 Tagen überraschend gelöst und ist inzwischen mit dem niederländischen Model Lilly verheiratet. Lilly erwartet ebenfalls ihr erstes Kind.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden