Fr, 24. November 2017

„Prunkstück“ der JKU

09.10.2009 14:01

Erster Teil des Science Parks ist eröffnet

Nach zweieinhalb Jahren Bauzeit und 30 Millionen Euro war es am Freitag soweit: Der erste Bauabschnitt des Science Parks an der Johannes Kepler Universität (JKU) in Linz wurde feierlich eröffnet. Das 143 Meter lange Mechatronikgebäude sei ein "neues Prunkstück am Campus", gab die Uni stolz bekannt. Unter den Festgästen war u.a. der Wissenschaftsminister Johannes Hahn, Landeshauptmann Josef Pühringer und der Linzer Bürgermeister Franz Dobusch.

Das neue Gebäude hat die Form eines geknickten Körpers und eines Tragwerkes, das wie eine Brückenkonstruktion ausgeführt ist. Auf einer Bruttogeschoßfläche von fast 20.000 Quadratmetern soll rund 250 Bediensteten die Möglichkeit geboten werden, Forschung und Lehre auf höchstem Niveau zu betreiben. Das Gebäude beherbergt die zuvor im Gelände der voestalpine angesiedelten Mechatronikinstitute, zahlreiche Labors und Seminarräume. Durch die zusätzliche Einmietung externer Forschungseinrichtungen (ACCM - Austrian Center of Competence in Mechatronics) sollen sich optimale Synergieeffekte ergeben.

Rektor hat hohe Ziele
"Mit der Eröffnung des ersten Bauabschnitts ist der erste große Schritt gesetzt, um die JKU zu einer international renommierten Universität mit hoher Bedeutung für Wirtschaft und Industrie weiter auszubauen und vor allem auch die Anforderungen eines modernen Industriestandorts Oberösterreich zu erfüllen", freute sich Uni-Rektor Richard Hagelauer und rückte auch die wirtschaftliche Bedeutung in den Vordergrund: "Mit bis zu 1.000 modernsten High-Tech-Arbeitsplätzen im Vollausbau wird sich der Science Park der JKU zum dynamischen Zentrum für Forschung und Entwicklung in Oberösterreich entwickeln", betonte er.

"Wir stärken mit der Mechatronik ein wichtiges Zukunftsfeld", so der Wissenschaftsminister. Das Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung investierte rund 33 Millionen Euro. Mit dem Neubau für die Mechatronik wurde nun der erste Abschnitt des Science Parks abgeschlossen, im Sommer ist bereits der Spatenstich für die Bauteile zwei und drei erfolgt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden