Do, 19. April 2018

Lärmursache gefunden

02.03.2018 13:42

Cobra-Einsatz nach Knall: Bombe explodierte in WC

Für Aufregung und einen Cobra-Einsatz hat ein lauter Knall am Donnerstagabend im oberösterreichischen Pasching gesorgt. Ein Anrainer hatte den Lärm gehört und die Polizei alarmiert, als er plötzlich seinen Nachbarn mit einer Waffe in der Hand vor dem Haus stehen sah. Doch der 32 Jahre alte Verdächtige hatte mit dem Lärm offenbar nichts zu tun, vielmehr hatten Unbekannte eine mobile Toilette mit einer Zylinder- oder Rohrbombe in die Luft gesprengt!

Der besorgte Anrainer befürchtete offenbar das Schlimmste, als er am Abend gegen 21.15 Uhr den Knall hörte. Wenig später trat der 32 Jahre alte Nachbar des Zeugen bewaffnet aus der Eingangstür und blieb vor dem Haus stehen. Der Anrainer griff daraufhin zum Telefon und rief die Polizei.

Cobra rückte an
Da der mutmaßliche Verdächtige bewaffnet und in der Vergangenheit bereits ein Waffenverbot über ihn verhängt worden war, rückte die Polizei mit Unterstützung der Cobra zum Ort des Geschehens aus. Gegen 22.30 Uhr nahmen die Beamten telefonisch mit dem Verdächtigen Kontakt auf und forderten ihn auf, ins Freie zu kommen, berichtete die Polizei. Der 32-Jährige folgte den Anweisungen umgehend, händigte auch freiwillig seine Gaspistole aus.

Einen Schuss abgegeben will er jedoch nicht haben, vielmehr erklärte er, ebenfalls einen Knall gehört zu haben und zur Eigensicherung mit der Pistole vor die Tür gegangen zu sein. Die Gaspistole wurde sichergestellt, der 32-Jährige nach dem Waffengesetz angezeigt.

WC in die Luft gesprengt
Freitagmittag berichtete die Polizei über das Ergebnis ihrer weiteren Ermittlungen - und dürfte die Ursache für den lauten Knall gefunden haben. So hatten Unbekannte gegen 21 Uhr eine mobile Toilette in die Luft gesprengt und dafür offenbar eine Zylinder- oder Rohrbombe verwendet. Die Täter entkamen offenbar unerkannt, die Toilette wurde schwer beschädigt.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden