So, 22. April 2018

Uni-Rat bestätigt:

02.03.2018 07:37

Die neue Rektorin für das Mozarteum ist fix!

Der neu zusammengesetzte Universitätsrat der Salzburger Universität Mozarteum hat am Donnerstag in seiner konstituierenden Sitzung die Bestellung der designierten Rektorin Elisabeth Gutjahr bestätigt. Sie wird ihr Amt am 1. April antreten.

Zuvor hatte der neu zusammengesetzte Universitätsrat den Schweizer Neurologen Jörg Kesselring als fünftes Mitglied in das Gremium berufen. Zum Vorsitzenden wurde der Salzburger Rechtsanwalt Karl Ludwig Vavrovsky gewählt, seine Stellvertreterin ist Elisabeth Sobotka, künstlerische Leiterin der Bregenzer Festspiele. Weitere Mitglieder sind die Kulturmanagerin Eleanor Hope und der Jurist Michael Geistliger.

Damit hat der neue Universitätsrat das monatelange Tauziehen um die Neubesetzung des Rektorats beendet. Gutjahr, bisher Rektorin der Staatlichen Hochschule für Musik Trossingen (D, Baden-Württemberg), hätte eigentlich mit Anfang des Jahres als Rektorin beginnen sollen. Ihre Bestellung am 23. November 2017 durch den Unirat scheiterte aber, weil drei Mitglieder des Universitätsrates zurücktraten. Das Gremium war nicht mehr beschlussfähig. In erster Linie ging es um die Höhe des Gehalts von Gutjahr.

Die Rektorensuche am Mozarteum zieht sich schon bald zwei Jahre. Auslöser war die Beurlaubung eines ehemaligen Rektors im Frühjahr 2016, nachdem er in München wegen sexueller Nötigung einer Professorin angeklagt worden war. In der Folge wurde sein Dienstverhältnis einvernehmlich aufgelöst. Danach wurde Reiner Schuhenn zum Rektor gewählt, doch dieser trat die Stelle letztlich nicht an. Die Universität Mozarteum musste die Stelle neuerlich ausschreiben. Dabei ging Gutjahr als beste Kandidatin hervor, ihre Bestellung verzögerte sich aber durch Unstimmigkeiten im Universitätsrat.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden