Mo, 28. Mai 2018

Nach Kellereinbrüchen

02.03.2018 06:00

Polizei will wissen, wem diese Sextoys gehören

Einen besonders pikanten Fall versucht derzeit die Polizei in Berlin aufzuklären. Nach Kellereinbrüchen in den Stadtteilen Schöneberg und Mitte sucht sie nach den rechtmäßigen Besitzern von Diebesgut. Neben Schmuck, Schuhen, Spielzeug und Geschirr ist auch Sexspielzeug unter der Beute – ob sich die Geschädigten, wie von der Polizei erbeten, wirklich melden, bleibt jedoch fraglich.

Diebe konnten bei ihren Raubzügen von September 2017 und Jänner dieses Jahres offenbar eine ganze Sammlung an Sextoys mitgehen lassen. Darunter befinden sich Dildos, Analplugs, Peitschen, Handschellen, Nippelklemmen und andere Utensilien fürs Schlafzimmer.

Das Diebesgut konnte bislang jedoch noch keinem der Tatorte zugeordnet werden – so wurde jedes der Stücke abfotografiert und nun in einer Presseaussendung veröffentlicht.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden