So, 27. Mai 2018

Teurer Spaß

01.03.2018 13:42

Barbara Streisand: Ihre Hündchen sind Klone!

Hollywood-Schauspielerin Barbra Streisand hat ihren sterbenden Hund geklont - gleich zwei Mal. Das erzählte die 75-Jährige in einem am Dienstag veröffentlichten Interview des US-Magazins „Variety“. Demnach ließ sie Zellen aus dem Maul und dem Bauch ihres Hundes „Samantha“ entnehmen, als dieser im vergangenen Jahr starb. Details zum anschließenden Verfahren nannte sie nicht. Der Spaß kostete die Oscar-Preisträgerin jedenfalls stolze 41.000 bis 82.000 Euro.

Die beiden Klone des Coton de Tulear oder auch Baumwollhund genannten Vierbeiners hören auf die Namen „Miss Violet“ und „Miss Scarlett“. Um die kleinen Tiere mit dem weißen Wuschelfell auseinanderhalten zu können, kleidet Streisand sie in violette und scharlachrote (scarlet) Mäntelchen. Sie warte darauf, dass die Hündchen älter würden, damit sie sehen könne, ob sie „Samanthas braune Augen und ihre Ernsthaftigkeit" geerbt hätten, sagte die zweifache Oscar-Gewinnerin.

Zu Streisands Hundefamilie gehört noch „Miss Fanny“, eine entfernte Verwandte „Samanthas“.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden