Fr, 24. November 2017

Zwei Anschläge

08.10.2009 22:39

Feuerwehrmann legt Brände und hilft beim Löschen

In zwei Nächten hintereinander hat ein „Zündler“ die Bewohner eines Wohnblocks in Haid/Ansfelden geschockt. Dann konnten Polizisten einen Verdächtigen ausforschen: Der 25-Jährige ist selbst Mitglied der Feuerwehr, half jeweils fleißig beim Löschen. Weil er aber psychisch krank ist, wurde er lediglich auf freiem Fuß angezeigt.

„Wir haben schon zwei Nächte kaum geschlafen, machen uns Sorgen, weil bei jedem Alarm dieselbe Einsatzadresse aufscheint“, erklärte erschöpft Brandinspektor Robert Kurasch von der Freiwilligen Feuerwehr Ansfelden nach der zweiten Brandlegung im sechsstöckigen Wohnblock Adolf-Schärf-Straße 31 in Haid bei Ansfelden.

Zuerst waren am Dienstagabend um 21.09 Uhr in dem Kellerabteil ein Computer und Autoreifen angezündet worden. Vier alarmierte Feuerwehren bannten die Gefahr, ein Bewohner wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital eingeliefert.

Teppich in Brand gesteckt
Mittwochnacht um 23.34 Uhr gab es wieder Brandalarm – an derselben Einsatzadresse. Diesmal war an zwei Stellen Feuer gelegt worden. Der „Zündler“ hatte Zeitungspapier in einen Teppich gewickelt und in Brand gesteckt und auch bei der knapp zwanzig Meter entfernten ersten Brandstelle wieder Feuer gelegt.

Bereits Donnerstagmittag hatten Polizisten einen Verdächtigen ausgeforscht. Das psychisch kranke Feuerwehrmitglied wurde einvernommen, bleibt allerdings auf freiem Fuß.

von Johann Haginger („Oberösterreich Krone")
Bild links: Hausbewohnerin Erika Aspöck mit ihrem Teppich, den der Zündler im Kellerabteil in Brand gesteckt hat.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden