Do, 23. November 2017

Gefahr am Hof

08.10.2009 09:04

Landwirt bei Sturz von Silo schwer verletzt

In Schiedlberg im Bezirk Steyr-Land stürzte ein 45-jähriger Landwirt bei der Maisernte fünf Meter von einem Silo. Der Schwerverletzte konnte sich noch einige Meter weit in den Hof schleppen, wo ihn schließlich sein Vater fand.

Der 45-Jährige war mit seinem Vater mit der Einlagerung des Futtermaises beschäftigt. Während der Vater mit einem Bagger den Mais in den drei Hochsilos umschaufelte, kletterte der 45-Jährige über eine Eisenleiter auf einen der Silos, um nach dem Füllstand zu sehen.

Dazu musste er einen Klapprost, der durch ein Abstützeisen gesichert wird, aufklappen und das Abstützeisen einhaken. Dieses dürfte jedoch am Klapprost nicht richtig befestigt worden sein und klappte nach unten weg. Der Landwirt stürzte rund fünf Meter in die Tiefe.

Der Schwerverletzte konnte sich noch einige Meter in den Hof schleppen. Dort fand ihn sein Vater. Der Landwirt wurde von der Rettung erstversorgt und mit dem Rettungshubschrauber ins Linzer AKH geflogen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden