So, 21. Jänner 2018

Weinstöcke abgesägt

06.10.2009 18:34

Franzose rächt sich nach 50 Jahren für Hänselei in Kindheit

Ein besonders nachtragender Franzose hat sich nach einem halben Jahrhundert dafür gerächt, dass er einst als Bettnässer gehänselt wurde. Bei seiner Vergeltungsaktion habe er 430 Weinstöcke abgesägt, teilte eine Justizsprecherin am Dienstag in Colmar mit. Das Gericht verurteilte den 63-Jährigen deshalb zu einer einjährigen Bewährungsstrafe. Außerdem muss er für den Schaden aufkommen.

Der in einem Dörfchen bei Colmar lebende Elsässer habe bis heute nicht vergessen, dass sich vor rund 50 Jahren ein Klassenkamerad und der Vater eines seiner Freunde über sein Handicap lustig gemacht hatten.

Seit vier Jahren suchte er bei hellen Vollmondnächten die Weinberge der als Winzer tätigen Spötter auf und zerstörte deren Rebstöcke. Ertappt wurde er schließlich dank einer Überwachungskamera, die einer der Geschädigten montiert hatte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden