Do, 23. November 2017

Jetzt ist alles aus!

06.10.2009 12:04

„Öbau-Köck“ zum zweiten Mal in einem Jahr pleite

Der Baustoffhändler "Öbau-Köck" mit Sitz in Ternitz (Bezirk Neunkirchen) ist zum zweiten Mal innerhalb eines Jahres insolvent. Nachdem bereits Anfang Jänner ein Konkursverfahren über das Unternehmen eröffnet worden war, schlitterte der Betrieb nun endgültig in die Pleite, teilte der Alpenländische Kreditorenverband (AKV) am Dienstag mit. Betroffen sind 61 Dienstnehmer und rund 1.500 Gläubiger.

Das Familienunternehmen hat demnach rund 8,2 Millionen Euro Passiva angehäuft – diesen stehen Aktiva von lediglich 2,7 Millionen Euro gegenüber. Das erste Konkursverfahren vom Jänner wurde aufgehoben, nachdem das Unternehmen den Zwangsausgleich angenommen hatte. Damals waren 152 Dienstnehmer und 1.200 Gläubiger betroffen. An die unbesicherten Gläubiger wurde eine siebenprozentige Barquote überwiesen.

Letzte Rettungsversuche scheiterten
Erst im September wurde bekannt, dass der Zusammenschluss zwischen der "Lagerhaus Gmbh" und "Öbau-Köck" bei der Bundeswettbewerbsbehörde eingereicht wurde. Auch mit dem Unternehmen "Hagebau" wurden zuvor Übernahmegespräche geführt. Während dieser Zeit musste "Öbau-Köck" seine Waren erheblich teurer beziehen als geplant. Durch die Wirtschaftskrise blieben auch die Umsatzzahlen unter den Erwartungen.

Eine Fortführung des Unternehmens, das im Einzelhandel u.a. mit Anstrichmitteln, Bau- und Heimwerkerbedarf sowie im Großhandel u.a. mit Holz und Baustoffen tätig ist, sei nicht geplant, so der AKV. Lediglich bis die Waren abverkauft sind, soll der Betrieb weitergeführt werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden