Di, 21. November 2017

Sie haben es getan!

14.07.2010 07:18

Penelope Cruz und Javier Bardem haben geheiratet

Das Schauspielerpaar Javier Bardem und Penelope Cruz hat klammheimlich geheiratet! Bereits Anfang des Monats haben der 41-jährige Spanier und die 36-jährige spanische Hollywoodschönheit einander auf dem Bahamas das Jawort gegeben.

Wie ein Sprecher des glücklichen Paares der US-Zeitschrift "People" bestätigt hat, habe die Hochzeit im Haus von Freunden auf der Karibik-Insel stattgefunden. Nur die Familie und sehr enge Freunde seien dabei gewesen. Die Oscar-Preisträgerin habe ein Kleid ihres guten Freundes John Galliano getragen.

Bardem und Cruz kennen sich bereits seit 1992, als sie gemeinsam für den Film "Jamon, Jamon" vor der Kamera standen. Bei den Dreharbeiten zu "Vicky Christina Barcelona" trafen sie sich wieder und sind seither ein Paar. Cruz wurde für den Film mit einem Oscar als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet.

Beim Filmfestival in Cannes im Mai hatte der als "Bester Schauspieler" ausgezeichnete Bardem in seiner Dankesrede Cruz eine wunderschöne Liebeserklärung gemacht: "Ich teile meine Freude mit meiner Freundin, Gefährtin und großen Liebe: Penélope."

Um den "No Country for Old Men"-Star und seine Gefährtin, die früher mit Tom Cruise liiert war, hatte es schon 2009 immer wieder Hochzeitsgerüchte gegeben. Doch das Paar ließ sich Zeit. Bis jetzt. Wir freuen uns für sie und gratulieren!

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden