Do, 23. November 2017

Eisige Stimmung

05.10.2009 10:19

Ausgerechnet am Hochzeitstag kriselt es bei den Obamas

US-Präsident Barack Obama und seine Frau Michelle haben am Wochenende in Washington ihren 17. Hochzeitstag gefeiert. Doch nach inniger Zweisamkeit sahen die beiden beim Verlassen des schicken Restaurants "Blue Duck Tavern" in Washington D.C. nicht aus.

Den Samstagabend hatte Barack Obama nach Medienberichten ganz für seine Frau frei gehalten. "Ein stilles Date mit Michelle" war es, wovon der mächtigste Mann der Welt geträumt hatte, wie Blogger der "Huffington Post" schrieben. Ohne Journalisten und Fotografen aß Amerikas "First Couple" in einem Restaurant im schicken Stadtteil Georgetown zu Abend.

Allein, der Abend hielt nicht, was er versprochen hatte. Anstatt fröhlich und verliebt den wichtigsten gemeinsamen Tag zu verbringen, hatte das Präsidentenpaar schlechte Laune. Beim Verlassen des Lokals hielten sie einen Sicherheitsabstand zueinander. Wie nach einem Streit. Keine zärtlichen Berührungen. Nicht einmal eines Blickes würdigten sie einander.

Ist die "First Marriage" der USA in der Krise? Es wäre nicht das erste Mal. Gerade erst hat der US-Autor Christopher Anderson in seinem Buch "Barack und Michelle: Das Portrait einer amerikanischen Ehe" enthüllt, dass die 45-jährige Michelle bereits einmal drauf und dran gewesen sei, Barack den Rücken zu kehren. Als der heutige Präsident noch als Senator in Chicago lebte, war sie quasi alleine mit der Erziehung der beiden Töchter Saha und Malia verantwortlich, während er sich nur um seine Karriere kümmerte und zu Hause höchstens einmal seine schmutzigen Socken fallen ließ.  

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden