Sa, 21. Oktober 2017

Steroide gedealt

03.10.2009 12:05

Anabolika-Händler aus „The Wrestler“ verhaftet

Der Anabolika-Händler aus dem US-Film "The Wrestler" ist nun im wirklichen Leben wegen dieses Delikts angeklagt worden. Der 34-jährige Scott Siegel bekannte sich am Freitag in White Plains im US-Staat schuldig, mit anabolen Steroiden gehandelt zu haben. Außerdem gab er zu, versucht zu haben, die Polizisten, die ihn festnehmen wollten, zu überfahren.

Siegel muss bei einer Verurteilung mit bis zu fünf Jahren Haft rechnen. Laut Staatsanwaltschaft, die den Fall erst jetzt bekannt gab, wurden bei Siegel und seinen Eltern 1.500 Fläschchen mit Steroiden und Tausende von Dollar sichergestellt.

Als Beamte ihn am 18. Februar festnehmen wollten, floh er zunächst mit seinem Auto. Auf der Flucht rammte er fünf Streifenwagen und versuchte, Polizisten zu überfahren, die sich ihm entgegenstellten.

Star an der Seite von Mickey Rourke
In dem Film "The Wrestler" hatte Siegel eine Nebenrolle als Anabolika-Händler, der den von Mickey Rourke gespielten Berufsringer mit den Aufbaustoffen versorgte.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).