Fr, 15. Dezember 2017

Taktvolle Jugend

01.10.2009 16:00

Nachwuchs aus drei Gemeinden spielt bei 'JugendMusi' auf

Sie sind jung, engagiert und natürlich musikalisch: 40 Talente bekommen bei der "JugendMusi" Wals eine Chance. Manche spielen so gerne in der Kapelle, dass sie nicht mehr aufhören wollen und gar nicht mehr so jung sind. Den Taktstock schwingt jedenfalls eine zweifache Mutter: Agnes Gerl spielt selbst vier Instrumente.

Wals, Siezenheim und Großgmain – aus diesen Gemeinden kommen die Mitglieder der "JugendMusi". 2004 hatte Agnes Gerl (Bild) die Idee, den jungen Talenten eine Chance zu geben und in der Gruppe zu spielen. "Üblicherweise nehmen die großen Kapellen den Nachwuchs erst auf, wenn sie das bronzene Abzeichen haben. Bei uns dürfen sie schon früher dabei sein und lernen, dass man auf den anderen hören muss, um wirklich gut zu werden", erklärt die musikalische, zweifache Mama und Landwirtin.

Und so gehört die bunt zusammen gewürfelte Kapelle zum Dorfleben fix dazu, tritt auf, so oft es geht, "um Praxis und Motivation zu sammeln", sagt die Kapellmeisterin. Die wird tatkräftig von ihrer Schwester unterstützt. "Anna spielt Fagott und bringt mich auf den Boden der Tatsachen zurück, wenn meine Ideen und Träume wieder einmal zu sehr ausschweifen. Sie ist die gute Seele der "JugendMusi", lacht Agnes Gerl.

Dass die Dödererbäuerin Querflöte, Saxophon, Tenorhorn und Gitarre spielt und das seit sie ein Kind ist, bescherte ihr auch das Glück ihres Lebens. "Ja, mein Mann Kaspar und ich haben uns beim Musizieren kennengelernt", erinnert sich die 31-Jährige.

Ihr Konzept der Jugendförderung geht jedenfalls voll auf. Vielen gefällt es in der "JugendMusi" so sehr, dass sie nicht mehr aufhören wollen. "Das ist gut so, denn die Jungen lernen von den älteren und oft auch umgekehrt." Wie sehr, das beweisen die Musiker am 16. Oktober bei einem Konzert in der Walser Bachschmiede.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden