Mo, 18. Dezember 2017

Auf Wanderschaft

01.10.2009 15:37

Kater schlägt sich 25 Kilometer weit nach Hause durch

Ein Kater auf großer Wanderschaft: Während eine Salzburger Familie vier Wochen in Amerika urlaubte, gab sie ihren "Burli" bei Freunden in Straßwalchen in Pflege. Doch der Vierbeiner hatte schreckliches Heimweh und marschierte schließlich 25 Kilometer bis in die Stadt zurück. Dort gab es nun ein herzliches Wiedersehen.

"Wir haben ja schon eine Katze, den 'Cäsar'. Doch dann ist uns im vergangenen Winter der 'Burli' zugelaufen. Ich fütterte ihn immer wieder und schließlich wollte er nicht mehr weg von uns. Er ist so ein verschmuster und verspielter Kerl", erzählt Astrid Sebela aus Mayrwies.

Der Kater wuchs nicht nur der Familie, sondern auch dem vierbeinigen Kollegen "Cäsar" ans Herz. Da die Sebelas im August Freunde in Amerika besuchen wollten, machten sie sich schon rechtzeitig Gedanken, wo sie die beiden Katzen in Pflege geben könnten. Bei Bekannten in Straßwalchen fand man schließlich die geeignete Unterkunft.

Als Astrid Sebela vor zwei Wochen nach Hause zurückkehrte, freute sie sich auf ein Wiedersehen mit den Tieren. Doch "Burli" war ausgebüxt. Die Bekannten hatten ihn überall gesucht, es gab aber keine Spur von dem Vierbeiner. "Wir waren schon recht verzweifelt. Auch über die 'Krone-Tierecke' haben wir versucht, unseren 'Burli' zu finden. Aber es war nichts zu machen", erzählt Sebela.

Umso größer war nun die Überraschung, als sie vor wenigen Tagen am Morgen ihre Haustür öffnete: "Da saß der 'Burli' und miaute!". Der Kater muss immenses Heimweh gehabt haben. Er hatte 25 Kilometer bis nach Salzburg zurückgelegt und war völlig ausgehungert. "Er hat dann gleich fünf Schälchen Futter auf einmal verputzt. Gott sei Dank ist er wieder bei uns", freut sich Astrid Sebela. Auch "Cäsar" hatte seinen Gefährten schon schrecklich vermisst.

Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden