Di, 24. April 2018

„War machtlos“

14.02.2018 11:16

Detlef D! Soost bangte um Leben seiner Frau Kate

Der Fitnesstrainer und Choreograf Detlef D! Soost hat im vergangenen Jahr lange um das Leben seiner kranken Frau Kate bangen müssen. "Meine Frau ist von einer Sekunde auf die andere sterbenskrank geworden - jede Sekunde haben wir gezittert: Bleibt sie oder geht sie?", sagte der 47-Jährige dem Magazin "Bunte". Die Ärzte seien ratlos gewesen, er selbst machtlos.

Nach eigenen Angaben hatte Soost seine 34-jährige Frau zu Hause auf dem Boden liegend gefunden, sie kam mit Verdacht auf Hirnhautentzündung und Leukämie auf eine Intensivstation. Durch Wassereinlagerungen in ihrem Körper habe Soost seine Frau kaum wiedererkannt. "Ich stand daneben und war machtlos".

"Würde heute nicht mehr leben"
Auch nach einer langwierigen Behandlung leidet die 34-Jährige weiterhin unter einer Störung der Nierenfunktion und Rheumaschüben. Woran sie erkrankte, sei immer noch unklar.

"Ohne die Liebe meines Mannes und meiner Familie würde ich heute nicht mehr leben“, sagte die Sängerin der "Bunten". "Die Sicht aufs Leben und die Lust darauf haben sichverändert. Unsere Liebe hat das nur noch stärker gemacht." Soost und Hall sind seit 2009 zusammen und seit 2012 verheiratet. Das Paar hat eine gemeinsame Tochter.

 krone.at
krone.at

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden