Fr, 23. Februar 2018

Drei Verletzte

13.02.2018 21:44

Polizei: Vom Helfer zum Opfer

Zu einem Unfall auf der schneeglatten Südautobahn (A 2) wurde am Rosenmontag eine Streife der Autobahnpolizei Unterwald gerufen. Doch die Helfer in der Not gerieten plötzlich selber in die Opferrolle, nachdem ein Reisebus einen Pkw touchiert hatte, der anschließend in den Streifenwagen krachte.

Der Schnee hatte die Steiermark am Rosenmontag fest im Griff, dementsprechend hoch gestaltete sich auch die Zahl an Unfällen. So musste etwa eine Streife der Polizei Unterwald zu einem Pkw-Lenker auf der A 2 bei Ligist eilen, der die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte und in einen Schneehaufen gedonnert war. Die Beamten stellten ihren Dienstwagen auf dem Pannenstreifen hinter dem Unfallwagen ab, aktivierten Blaulicht sowie die aufklappbare Verkehrsleiteinrichtung. Ein 44-jähriger Polizist blieb im Auto sitzen, während sein Kollege (60) zum Lenker ging, um Kontakt aufzunehmen.

Währenddessen verlor der Fahrer eines mit acht bis zehn Personen besetzten Reisebusses die Kontrolle über sein Gefährt. Vermutlich hatte der Klagenfurter (29) seine Geschwindigkeit deutlich überschätzt. Als er das Blaulicht sah, setzte er zum Bremsen an, doch der Bus schlitterte auf dem Schnee dahin, touchierte einen anderen Pkw, der wiederum in den Polizeiwagen krachte. Der setzte sich durch den Aufprall in Richtung des Polizisten in Bewegung. Dieser versuchte zwar auszuweichen, wurde aber vom Dienstwagen am Knie erwischt. Der im Wagen sitzende Polizist wurde verletzt, genauso wie der Pkw-Lenker (26). Der Busfahrer wird angezeigt.

Monika Krisper
Monika Krisper
 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden