Do, 22. Februar 2018

„Hintern in Form“

14.02.2018 06:00

Blake Lively hat 28 Kilo abgenommen

US-Schauspielerin Blake Lively ist stolz, ihre Schwangerschaftkilos wieder los zu sein. Die verliert man aber nicht von alleine, sagt sie.

Die "Gossip Girl"-Darstellerin hat nach der Geburt ihrer 16 Monate alten Tochter Ines sagenhafte 28 Kilogramm abgenommen.

Auf Instagram teilte sie nun stolz ein Bild des beeindruckenden Resultats. Auf dem Foto steht sie in Sport-BH und enger Workout-Leggins neben ihrem Personal Trainer und zeigt stolz ihren durchtrainierten Körper in die Kamera.

"Wie sich herausgestellt hat, kann man die 28 Kilogramm, die man während der Schwangerschaft zugenommen hat, nicht einfach dadurch abnehmen, indem man durch Instagram scrollt und sich wundert, wieso man nicht wie all die Bikini-Models aussieht. Danke @donsaladino dafür, meinen Hintern in Form gebracht zu haben. Zehn Monate lang habe ich zugenommen, 14 Monate abgenommen. Fühle mich sehr stolz", schrieb die 30-Jährige.

Zuletzt hatte die Schauspielerin darüber gesprochen, wie schwierig es sei, seinen Körper nach der Schwangerschaft wieder zu lieben. Gemeinsam mit ihrem Ehemann Ryan Reynolds zieht sie außerdem die dreijährige Tochter James groß. "Es ist ein langer Prozess. Nach dem zweiten Kind ist es wirklich anders. Es ist also nicht mein normaler Körper, aber ich mag ihn. Ich lerne gerade, meinen Körper in allen Formen zu lieben und ich denke, das ist hart für Frauen, also habe ich viel gelernt", sagte sie gegenüber 'E! News'.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden