Fr, 23. Februar 2018

„133er-Award“

16.02.2018 16:33

Die „Krone“-Wahl zum Wiener Polizisten des Jahres

Viele tausend Wiener haben ihrem Favoriten schon ihre Stimme gegeben. Laufend werden es mehr. Sieben tolle Kandidaten mit außergewöhnlichen Leistungen rittern um die begehrte Trophäe "Polizist des Jahres". Und Sie, liebe "Krone"-Leser, bestimmen, wer sie erhält. Es ist ein heißes Rennen mit einem Führenden und drei Verfolgern, die ihm dicht auf den Fersen sind. Chancen hat noch jeder. Wer den Preis abräumt, wird am 13. März verraten, wenn der Sieger im Rathaus geehrt wird. Stimmen Sie hier bis zum 25. Februar ab!

Sie schützen durch ihren unermüdlichen Einsatz in den Straßen und Gassen der Grätzel das, was unser Leben lebenswert macht, und helfen, wo andere nicht mehr können: Wiens Polizisten. Seit neun Jahren gibt es den Preis für besonders engagierte Beamte und ihre herausragenden Leistungen. Der Sieger darf sich "Polizist des Jahres" nennen.

Hier finden Sie alle Kandidaten und ihr jeweiliges Porträt:

Der Siegerpreis ist eine schöne Glasskulptur. Sie heißt "133er-Award", in Anlehnung an die Polizei-Notrufnummer 133. Der Name des Gewinners und die Umrisse von Wien sind in die Statuette eingraviert. Der Award ist weniger von materiellem als von ideellem Wert - ein Ehren-"Oscar" der Exekutive für herausragende Arbeit, zum Wohl für Wien und für uns alle.

Verleihung bei Rathaus-Gala
Das Ergebnis des Votings steht am 25. Februar um 23.59 Uhr fest und bleibt vorerst geheim. Es wird erst verraten, wenn die Auszeichnung vom Polizeikommando Wien in Kooperation mit der Stadt im großen Festsaal des Rathauses am 13. März vergeben wird. Hochrangige Politiker und Promis nehmen an der Gala teil. Im Mittelpunkt stehen aber die Uniformierten - denn es ist ihr Abend.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden