Mo, 26. Februar 2018

Zwei Autos zermalmt

12.02.2018 19:23

Vier Tote bei Horror-Unfall auf A5 nahe Heidelberg

Im deutschen Bundesland Baden-Württemberg sind am Montag bei einem schweren Unfall auf der Autobahn A5 vier Menschen ums Leben gekommen. Eine schwer verletzte Frau konnte aus einem Auto geborgen und mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen werden, wie die Polizei in Mannheim mitteilte. Demnach schob ein Lastwagen zwei Autos unter einen anderen Lkw, der auf der rechten Spur halten musste.

Der Unfall ereignete sich demnach zwischen Kronau und dem Autobahnkreuz Walldorf südlich von Heidelberg. Feuerwehr und Rettungsdienste starteten einen Großeinsatz, die Autobahn war wegen der Rettungsarbeiten einseitig gesperrt.



Nach ersten Erkenntnissen der Beamten hatte der Fahrer eines Lastwagens wegen der Verkehrssituation halten müssen. Hinter ihm stoppten zwei Autos. Diese wurden von einem nachfolgenden Lastwagen erfasst, dessen Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Autos wurden unter das erste Schwerfahrzeug geschoben. Die beiden Brummi-Lenker blieben demnach unverletzt.

Unfälle auf Gegenfahrbahn wegen Schaulustigen
Bei Folgeunfällen auf der Gegenfahrbahn, die durch Schaulustige verursacht wurden, zählte die Polizei weitere drei Verletzte. Demnach stießen dort sieben Fahrzeuge bei drei Auffahrunfällen zusammen. Zwei von drei Fahrstreifen waren blockiert, es gab lange Rückstaus.

 krone.at
Redaktion
krone.at
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden